Nahe Zhitomyr wurde ein Bus mit Medikamenten für Maidan von der Polizei umgekehrt

Archiv

Montag, 10 Februar.

In der Nacht auf den 10 Februar wurde von der Verkehrspolizei an der Zhytomirer Landstrasse ein Minibus eines Lviv AutoMaidan Aktivisten mit Medikamenten für Maidan angehalten.

Die Festnahme geschah 15 km weit vom Kyiv entfernt.

An den Festnahmeort sind Vertreter des Kyiver Automaidan Jaroslav Gontschar und der Abgeordnete der Svoboda Partei Igor Sabij eingetroffen.

Die Aktivisten befürchteten, die Polizei könnte Drgen oder andere verbotene Mittel in den Minibus geleget haben.

An den Ort des Geschehens kam auch der Suchtrupp und der Leiter der Ermittlungs Abteilung der Sviatoschynskyi Polizei.

Nachdem an die Szene auch andere Maidan Aktivisten einzutreffen begannen, wurde ein Kompromiss gefunden: der AutoMaidan Aktivis behält sein Führerschein, die Polizei lässt den Minibus frei und die Medikamenten werden an den nächsten Kiever Krankenhaus übergeben.

Bemerkenswert ist, dass der Verkehrspolizist, der das Fahrzeug eigentlich angehalten hat, sehr schnell verschwunden war, und die Inspektoren, die am Platz waren, rieten zwecks Kommentare sich an die Presse Abteilung zu wenden.

Ukrainska Pravda

Übersetzt von Marina Bondas

Schlagworte:,