DMYTRO JAROSCH, ANFÜHRER DES ‘RECHTEN SEKTORS’: WIR SIND GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT UND ANTISEMITISMUS

9. März 2014 • Archiv

Kyiw, 8. März 2014: Bei einer Pressekonferenz im “Ukrainian Crisis Media Center” sagte Dmytro Jarosch, der Anführer des ‘Rechten Sektors’: “Die Lage auf der Krim stellt nicht nur für die Ukraine sondern für Europa und die ganze Welt eine Bedrohung dar. Wir haben unsere Freiheit gewonnen, aber jetzt ist unser Hauptziel, unser Land zu retten.”

“Hiermit  bringen wir unsere Unterstützung für die Bürger der Autonomen Republik Krim und die Militärangehörigen zum Ausdruck, deren Durchhaltevermögen und Weisheit bewundernswert sind. Ich möchte hier unterstreichen, dass wir für eine friedliche Beendigung des Konflikts auf der Krim sind. Unser Hauptziel ist es, eine saubere Regierung für das ganze Land zu bekommen. Deswegen fordere ich die Politiker auf, mit den Spielchen aufzuhören und eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden, in der die verschiedensten politischen Gruppierungen vertreten sind,” betonte Dmytro Jarosch.

“Die wichtigsten Forderungen an die Regierung sind heute die Veröffentlichung der Ermittlungsergebnisse zu den Todesfällen auf dem  Maidan, der sofortige Beginn mit Reformen für das System und die Beseitigung von Korruption. Wir stehen für einen kompletten Neustart der Regierung und eine neue Qualität der ukrainischen Politik. Ich möchte betonen, dass unsere Seite, der ‘Rechte Sektor, sich bisher und zukünftig für die Unterzeichnung des EU- Assoziierungsabkommens einsetzt, und wir sind der EU dankbar für ihre Unterstützung. Unsere Organisation ist gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus, und die Aktionen des ‘Rechten Sektors’ sind der beste Beweis hierfür,” fügte Jarosch hinzu. In einem Kommentar zur Sprachenfrage sagte Dmytro Jarosch, dass die ukrainische Sprache die Staatssprache sein sollte, er fügte aber hinzu, dass es selbst beim ‘Rechten Sektor’ zahlreiche russisch sprechende Mitglieder gebe.

Der Anführer des ‘Rechten Sektors’ fuhr damit fort, dass “die EU nicht nur für die Ukraine sondern auch für Russland offen sein solle. Russland ist eine europäische Nation, und die Russen haben das Recht auf eine menschenwürdige Zukunft statt weiterhin Geiseln der imperialistischen Ambitionen der russischen Regierung zu sein.”

Dmytro Jarosch ist ukrainischer Politiker, Anführer des ‘Rechten Sektors’. 1994 war er Gründungsmitglied der ‘Stepan-Bandera-Trident-Organisation’  und 2007 wurde er zum Chef des Hauptsitzes der Organisation ernannt.

Quelle: http://uacrisis.org/dmitrijj-yarosh/

 

Schlagworte:, , ,