Krimtataren bieten der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche ihre Moscheen an

28. März 2014 • Archiv

Der Sprecher des Erzbischofs des Kyiwer Patriarchats, Jewtratij Zoria, teilte mit, dass die Krimtataren den Priestern der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche [deren Eigentum auf der Krim dem Moskauer Patriarchat zugesprochen werden soll] vorgeschlagen haben, ihre Gottesdienste in den Moscheen abzuhalten.

“Wenn es keine Möglichkeit mehr für unsere Priester und Gemeindemitglieder geben wird, in ihren Kirchen zu beten, dann wird man ihnen Raum in den Moscheen zur Verfügung stellen. Sie versicherten uns, dass sie uns helfen werden, unsere Rechte zu schützen und uns die Möglichkeit geben werden, in ihren religiösen Gebäuden zu beten”, – erklärte der Erzbischof der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche des Kyiwer Patriarchats, Jewtratij.

Quelle: http://life.pravda.com.ua/society/2014/03/28/160682/
(Video der Pressekonferenz im Artikel)