In Slowjansk wurde eine “Jagd” auf Ukrainischsprecher angekündigt

fCcdc0p

 

22. April 2014 • Archiv

Ukrajinska Prawda 18.4.2014

Slowjansker Separatisten kündigten eine Jagd auf Menschen an, die Ukrainisch sprechen. Dies erklärte der Führer der Slowjansker Separatisten Wjatscheslaw Ponomarjow.

Er forderte die Stadtbewohner auf, die “Narodna Druschina” (Volksmiliz – Anm. des Übers.) über alle verdächtige Personen in der Stadt zu unterrichten, “besonders diejenigen, die ukrainisch sprechen,” berichtet Reporter der “Ukrajinska Prawda” vor Ort.

Ponomarjow versprach ebenfalls, dass die lokalen Medien Telefonnummern für Meldungen über “verdächtige Personen” veröffentlichen werden.

Außerdem erklärte Ponomarjow, dass die Parteien ”UDAR”, “Swoboda”, “Batkiwschtschina” sowie Agitation für diese politischen Kräfte in der Stadt verboten seien.

Außerdem kündigte der Separatistenführer an, dass am 22. April in der Stadt eine “erste Versammlung des Stadtrates” stattfinden wird, und am 11. Mai in der Stadt ein Referendum über die Föderalisierung und über die russische Sprache stattfinden wird.

Zuvor wurde berichtet, dass die Slowjansker Separatisten es zugaben, dass sie die Bürgermeisterin Nelja Schtepa bei sich festhalten.

Quelle: http://www.pravda.com.ua/news/2014/04/18/7022999/?attempt=2
Übersetrung: Marina Bondas

 

Schlagworte:, , ,