Vier Aktivisten wurden in Moskau wegen der ukrainischen Hymne und Fahne festgenommen. Foto und Video

1. Mai 2014 • Archiv

(Quelle: censor.net.ua)

Im Stadtzentrum von Moskau veranstalteten Bürgeraktivisten eine Demonstration mit einer riesigen ukrainischen Fahne und dem Absingern der ukrainischen Hymne. Wenige Minuten später wurden sie von OMON-Sonderpolizisten festgenommen.

Laut Censor.NET mit Verweis auf “Grani.Ru”, gingen sieben Menschen auf die Fahrbahn der Twerskaja Strasse (nahe des Zentralen Telegrafenamts) und liefen mit der Fahne in Richtung Kreml. Dabei sangen sie die ukrainische Hymne. Die achte Teilnehmerin der Aktion verteilte Flugblätter. Die Straße war anlässlich des Maifestes für Strassenverkehr gesperrt.

Festgenommen wurden vier Aktivisten: Jekaterina Maldon, Ildar Dadin, Maksim Tschekanow und Michail Udimow. Die anderen Aktivisten konnten flüchten.

1

“Schluss mit der Schaffung eines Imperiums und der Wiederherstellung der Sowjetunion” – steht im Flugblatt. “Während es den ukrainischen Brüdern gelungen ist, sich zu vereinen und auf dem Maidan ihre Freiheit von der ruchlosen Macht zu verteidigen – und mit dem Preis vieler Opfer bezahlten, wollen die russischen Bürger, dem Diktator nach Art der Sklaven treu, das Unheil in eigenem Land nicht sehen,” schreiben die Aktivisten. “Das russische Volk wurde nicht durch einen Kampf um das Leben in Würde und die Achtung der Menschenrechte vereint, sondern durch eine ungeheuerliche Provokation der Geheimdienste, käufliches Fernsehen und den Gedanken “die Krim gehört uns”. Leute, wacht auf!”

Die Festgenommenen wurden auf die Polizeistation “OWD Twerskoje” gebracht. Nach Angaben von Jekaterin Maldon haben die Polizisten widerrechtlich ihren Pass beschlagnahmt. Die Aktivistin griff sich eine Uniformmütze vom Tisch und versteckte sie im Dekoltee. “Ich tausche die Uniformmütze gegen meinen Pass!” schreibt Maldon. “Allerdings drohen sie mir damit, mir “Beleidigung der Uniform durch Platzierung im Genitalbereich” anzuhängen. Nach dreieinhalb Stunden wurden die Aktivisten freigelassen. Aufgrund des Feiertagsplans der Gerichte steckte man sie nicht für 48 Stunden in Untersuchungshaft.

2

Quelle: http://censor.net.ua/video_news/283530/chetyreh_aktivistov_zaderjali_v_moskve_za_gimn_i_flag_ukrainy_videofoto