Bewohnerin von Donezk zum Separatistenführer Gubarew

Archiv

Bewohnerin von Donezk zum Separatistenführer Gubarew (einem Nazi der “Russischen Nationalen Einheit”):

“Herr Gubarew, erlauben Sie mir eine Frage. Ich bin echte Donezkerin, lebe hier 60 Jahre. Vielleicht kann ich jetzt nach dieser Frage hier nicht mehr leben… Ich möchte Ihnen eine Frage stellen: Mit wem ich auch gesprochen habe, Verwandten, Nachbarn, niemand hat uns beleidigt. Ich hab hier das ganze Leben Russisch gesprochen. Mich hat niemand verfolgt, ich habe gearbeitet… Verstehen Sie? Ich sehe diese “Faschisten”, “Bandera-Anhänger”, “Nationalisten” nicht. Wo sind die? Zeigen Sie mir doch einen, der hier in Friedenszeiten unter “Bandera-Anhängern” oder dem “Rechten Sektor” gelitten hat! Vor wem wollt ihr uns bitte verteidigen? Unsere größte Sorge hier ist die Armut, ihr sollt uns vor der Armut verteidigen, nicht vor “Faschisten”!”