Russland massiert schwere Angriffswaffen in der Ukraine

 

Archiv, Nachrichten

Quelle: Euromaidan Press

Das Pressezentrum der Antiterroristischen Operation (ATO) hat Berichte über Panzer der russischen Truppen veröffentlicht, die in der Nähe der Stadt Schastje (Schtschastja) in der Region Luhansk zusammengezogen wurden. Laut Angaben des Pressesprechers im Hauptquartier der ATO, Wladyslaw Selesnjow, wurden die Kampffahrzeuge bisher aber noch nicht eingesetzt, wie der Fernsehsender 5. Kanal am 28. September um 8 Uhr Kyiwer Zeit berichtete.

Bereits zuvor hatte der Leiter der staatlichen Regionalverwaltung Luhansk, Hennadyj Moskal, über die Verlegung der feindlichen mobilen Waffen nach Schastje berichtet.

Selesnjow sagte am Telefon: “Die Informationen über gepanzerte Fahrzeuge der Militanten in der Nähe des Stadt Schastje wurde bestätigt. Nach unseren Informationen gibt es rund 10 Panzer der Militanten. Sie blieben statisch und bewegungslos vor Ort, und die beabsichtigte Verwendung dieser Ausrüstung ist derzeit nicht bekannt. Wir werden alle Bewegungen dieser Panzer genau beobachten, um entsprechend auf sie reagieren zu können.”
Darüber hinaus konzentriert die Russische Föderation militärische Ausrüstung auf dem Gebiet der annektierten Krim in der Nähe der Grenze zur Region Cherson. Die Ukrainska Prawda zitierte unter Berufung auf den Sprecher des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Andrij Lyssenko, Berichte des Grenzschutzes über Verlegungen russischer Militärtechnik und Verstärkungen der russischen Militärpositionen. “Ein Zug, bestehend aus 30 Tiefladern mit militärischer Ausrüstung ist von Kertsch kommend bei Dschankoj (Krim) eingetroffen. Die Tieflader hatten rund 30 Schützenpanzer und neun gepanzerte Rakentenwerfer geladen. Es gab außerdem einige Lastwagen als Begleitfahrzeuge,” sagte Lyssenko. Die Streitkräfte der Russischen Föderation verlegen ihre Truppen in den Norden der Halbinsel Krim. Beispielsweise wurde ein Feld Zeltlager für bis zu 300 Soldaten der russischen Streitkräfte in der Nähe des Grenzübergangs Tshonhar aufgebaut.

Quelle: Euromaidan Press

Übersetzt von: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch

Schlagworte:, , ,