Bildbeweis: Raketen auf Schule in Donezk kam aus dem von Terroristen besetzten Gebiet

 

Archiv

Das Innenministerium der Ukraine hat Bilder veröffentlicht, die beweisen können, dass die Rakete, die eine Schule in Donezk getroffen hat, vom Gebiet der Terroristen aus abgeschossen wurde.

Das Raketengeschoss, das am 5. November auf dem Sportplatz der Schule No. 63 in Donezk zwei Kinder getötet hat, wurde aus dem von Terroristen kontrollierten Gebiet abgeschossen, sagt Jewhenij Perebijnis, Sprecher des ukrainischen Innenministeriums, auf Twitter.

Der Sprecher verwies auf Bilder, die belegen, dass das Raketengeschoss in der von Terroristen besetzten Stadt Makijiwka (russ.: Makejewka) abgeschossen wurde. Auf Screenshots vom Ereignisort wurde mit Hilfe von Google Earth die Geschossflugbahn nachgezeichnet.

Dieser Screenshot zeigt, dass der Drahtzaun durch den Einschlag des Geschosses nach innen verbogen wurde

Dieser Screenshot zeigt, dass der Drahtzaun durch den Einschlag des Geschosses nach innen verbogen wurde

Dieser Screenshot zeigt, wo das Geschoss auf der Erde einschlug und danach explodierte. Die Rakete explodierte erst nach dem Einschlag, weil der rechte Teil des Drahtzauns neben dem Explosionsort nicht verbogen wurde.

Dieser Screenshot zeigt, wo das Geschoss auf der Erde einschlug und danach explodierte. Die Rakete explodierte erst nach dem Einschlag, weil der rechte Teil des Drahtzauns neben dem Explosionsort nicht verbogen wurde.

Google Earth zeigt die genaue Lage des Sportplatzes und des Zauns

Google Earth zeigt die genaue Lage des Sportplatzes und des Zauns

Der rote Pfeil zeigt die Richtung, woher die Rakete abgeschossen wurde

Der rote Pfeil zeigt die Richtung, woher die Rakete abgeschossen wurde

Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin hat die Direktion der OSZE aufgerufen, umgehend Beobachter  an den Ort des Geschosstreffers auf dem Sportplatz der Schule No. 63 in Donezk zu entsenden.

Die internationale Menschenrechtsorganisation Amnesty International sagte, dass die Todesfälle und Verletzungen von Kindern als Folge des Raketentreffers auf dem Sportplatz der Schule Nr. 63 in Donezk unverzüglich und unparteiisch untersucht werden müssen.

Quelle: Nowoje Wremja

Übersetzung/Überarbeitung: Euromaidan Press auf Deutsch

Schlagworte:, ,