OSZE bestätigt Panzerkolonnen im Raum Donezk

 

8. November 2014 • Archiv

Vor-Ort-Bericht der OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine (SMM), 8. November 2014

In der Stadt Donezk und in Makijiwka (25km nordöstlich der StadtDonezk), im von der  “DVR” kontrollierten Gebiet hat die SMM Konvois von schweren Waffen und Panzern gesichtet. Zum Zeitpunkt der Berichterstattung konnte die SMM schweren Beschuss in Richtung auf den Norden und Nordwesten des Stadtgebiets hören, der Beschuss hatte gegen 14:45 Uhr begonnen.

Um 13: 55 beobachtete die SMM am östlichen Stadtrand von Makijiwka (25km nordöstlich von Donezk), im Gebiet unter der Kontrolle der “Volksrepublik Donezk” (“DVR”) eine Kolonne mit mehr als 40 Lastkraftwagen und Tankfahrzeugen auf der Landstraße H-21 in Richtung Westen.

Im einzelnen handelte es sich um 19 große Lastwagen vom Typ Kamas mit Plane und ohne Markierungen oder Kennzeichen, mit jeweils einer 122mm-Haubitze als Anhänger, bemannt mit Personal in dunkelgrünen Uniformen ohne Abzeichen. 15 weitere Fahrzeuge waren Kras-Truppentransporter. Die SMM war unterwegs und konnte daher die Inhalte dieser Fahrzeuge nicht ermitteln. Die restlichen sechs waren kleine Tanklaster, mit Kränen ausgestattet. Die SMM beobachtete einen unmarkierten gepanzerten Mannschaftstransporter als Leitfahrzeug des Konvois, mit einer Plane über der Waffe.

Um 15: 20 Uhr beobachtete  die SMM an der Kreuzung der Leninskyj-Straße und Kuprin-Straße (7km südwestlich des Stadtzentrums von Donezk) einen Konvoi mit neun Panzern – vier T72 und fünf T64 – in Richtung Westen, auch nicht markiert.

Quelle: OSZE

Übersetzung: Euromaidan Press auf Deutsch

Schlagworte:, , ,