Kreml-Propaganda baut ein Netzwerk pseudo-ukrainischer Nachrichtenportale auf

 

21. November 2014 • Archiv

Die Redaktionen mehrerer Internet-Nachrichten-Portale, die sich als ukrainisch ausgeben, sitzen eigentlich in Büros in der Savuschkin-Straße in St. Petersburg und werden in ihrer Unterstützung der terroristischen russischen “Republiken” DVR und LVR im Osten der Ukraine von Moskau gesteuert.

Dies meldet die russische Medienseite “Snob” mit Bezug auf die Zeitung “Delovoj Peterburg”.

Trotz ihres Namens ist die “Kharkov News Agency” nicht in Charkiw in der Ukraine ansässig sondern in St. Petersburg in Russland. Die Internet-Domain der Publikation gehört einer russischen Nachrichtenagentur namens “Novosti-Newski”, deren Projekt “Federal News Agency” ihre Büros in der Savuschkin-Straße sind. Ein Miteigentümer der “Newski Novosti”, Evgenij Subarow bestätigte, dass er die Domain für die “Charkiwer” Publikation gekauft habe.

Die Artikel des Portals unterstützen aktiv die russische Politik und stellen gleichzeitig die USA negativ dar. Die auf der Website angegebene Redaktionsadresse ist als Einzelhandelsgeschäft und Büroflächen ausgewiesen. Die angegebene Telefonnummer funktioniert nicht, während die Mieter benachbarter Büros jegliche Existenz eines Medienunternehmens in der Nähe bestreiten. Die E-Mail-Adresse führt zu einem Hotel in Moskau.

Die Internet-News-Portale novorus.ru, newsdon.info, newslava.info und rus.kg werden ebenfalls von Moskau aus gesteuert. Alle Webseiten unterstützen die Aktivitäten der DVR und LVR. Die als Redaktionsadresse von newslava.info angegebene Anschrift ist die des Vertreters der Stadtregierung von Sewastopol. Sewastopoler Beamten dementieren aber, dass Medienunternehmen ihren Sitz in ihren Gebäuden haben..

Die Projektleiter Andrej Surkow ist in der Hotellerie in Moskau tätig. Ihm zufolge finanziert er die Aktivitäten der genannten Seiten zu 70%, der Rest wird mit Spenden bestritten.

Der ukrainischer Blogger Igor Bigdan sagte, dass er Kenntnis von mehreren europäischen Journalisten habe, die sich als ukrainische ausgeben und für die russische Propaganda tätig sind.

Bei der Internetagentur in der Savuschkin-Straße in St.Petersburg sind mehrere hundert russische Propaganda-Profis tätig – Blogger und Kommentatoren – sie manipulieren Diskussionen in verschiedenen Internet-Foren in der “gewünschten Richtung.”

Nach einem Hacker-Angriff auf die Korrespondenz eines der Finanziers der Concord Holding Company im Mai 2014, erhält die Agentur das Geld von diese Frima Concord. Die Zeitung “Nevskij Novosti” und das Projekt “Kharkov News Agency” werden ebenfalls von Concord finanziert.

Quelle: CRIME.in.UA (russisch), Euromaidan Press
Übersetzung: Euromaidan Press auf Deutsch

Schlagworte:, ,