Russischer Faschist Alexander Dugin sammelt Geheiminformationen über französisches Militär

 

3. Dezember 2014 • Archiv, Russland

von Anton Shekhovtsov, 28. November 2014

Ein geleakter Bericht, verfasst vom russischen Faschisten Alexander Dugin am 17.Dezember 2013 (und veröffentlicht von Anonymous International), deutet darauf hin, dass er versucht, geheime Informationen über französische Militärkreise zu sammeln. Dazu begibt er sich entweder selber zu Versammlungen durchaus honoriger, konservativer offizieller Organisationen, oder stellt sicher, dass dort Leute seines Vertrauens, wie Michel Grimard,  anwesend sind.

In seinem Bericht beschreibt Dugin ein Treffen des französischen Verbandes „Civisme Défense Armée Nation” (Zivilgesellschaft, Verteidigung, Armee, Nation, CiDAN), das im Schloss Klingenthal nahe Straßburg von 2.-5. Dezember 2013 hinter verschlossenen Türen stattfand. CiDAN wurde 1999 von Admiral Pierre Lacoste gegründet, und, so wie sie sich selbst beschreibt, wird die Vereinigung von einer „modernen Vision des Patriotismus und Europas“ geleitet und fördert „Hingabe an die Gemeinschaft“ und Kontakte zwischen der Zivilgesellschaft und dem Militär. Ihre Führung besteht im Großen und Ganzen aus pensionierten Reserveoffizieren und ihr Präsident ist Oberstleutnant  Jacques Sonnet.

Laut Dugin wurden folgende Themen bei dem Treffen diskutiert:

  1. Vorbereitungen für eine neuerliche Militärintervention in einem der afrikanischen Staaten und der Zustand der französischen Militärs in Mali.
  2. Europäische Interessen in Syrien. Dugin sagt, dass die Diskutanten den russischen Präsidenten Wladimir Putin vorsichtig unterstützten und die USA und den französischen Präsidenten François Hollande vorsichtig kritisierten.
  3. Russland und die Eurasische Union. Berichte, präsentiert von Dugin und Michel Grimard vom Rassemblement pour l’Organisation de l’Unité Européenne (ROUE, Versammlung zur Organisation der europäischen Einheit), die die Eurasische Union unterstützte.
  4. China und die USA: Cyber-Kriminalität, Strategie, Wahrscheinlichkeit eines Konfliktes.
  5. Organisiertes Verbrechen, Mafia und Terrorismus in Europa.

Dugin betont, dass das französische Militär den USA, der NATO und der Politik Hollandes und [Nicolas] Sarkozys äußerst kritisch gegenüber stehe. In Putin und Russland sehen sie angeblich „eine exemplarische Verteidigung der Eigenstaatlichkeit“. Laut Dugin ist man bereit, mit Russland und der neo-eurasianistischen Bewegung zu kooperieren, „in der man die führende intellektuelle Kraft“ Russlands sehe. Dugin schlussfolgert, dass das Organisationskomitee von CiDAN von Leuten mit „anti-atlantizistischer, anti-amerikanischer und teils pro-russischer Orientierung“ angeführt werde.

Autor: Anton Shekhovtsov, 28. November 2014

Quelle: interpretermag

Übersetzung: Euromaidan Press auf Deutsch

Titelbild: Aleksander Dugin (zweiter von rechts) spricht bei der Tagung „La Voie Eurasiste“ („Der eurasische Weg“) in Paris am 25. Mai 2013

Schlagworte:, ,