Ogrysko: Lawrow stimmt Vereinbarungen zu und verdreht dann alles ins Gegenteil, wie es ihm gerade passt

ogryzko

 

Analytik und Meinungen, Politik, Russland

Artikel von: Gordon.ua
Quelle: Gordon.ua

“Die Verhandlungen werden über Themen geführt, die wichtig sind, aber nicht für eine Beilegung der Krise im Donbas” sagt der ukrainische Diplomat Wolodymyr Ogrysko.

Formal hat die Viererrunde der Normandie (Ukraine, Russland, Deutschland und Frankreich) bei den Verhandlungen über die Lage im Osten der Ukraine bestimmte Ergebnisse erreicht. Diese Regelungen werden jedoch ebenfalls kaum eingehalten werden. So drückt es der ukrainische Diplomat und  frühere Außenminister Wolodymyr Ogrysko in einer Stellungnahme gegenüber GORDON aus.

“Ich kann mir kaum vorstellen, wie das umgesetzt werden soll, denn Lawrow stimmt Vereinbarungen zu, hat sie zwei Minuten später vergessen und verdreht alles ins Gegenteil, wie es ihm gerade passt. Wird es irgendwelche Ergebnisse geben? Ehrlich gesagt, ich bezweifle es”, stellt Ogrysko fest.

Ihm zufolge sind dies nur teilweise Vereinbarungssysteme. “Sie haben sich in einem Punkt geeinigt, und was ist mit den anderen elf? Warum sollen wir immer weiter über die Fragen verhandeln, die zwar wichtig sind, aber nicht für die Beilegung der Krise entscheidend? Warum verhandeln wir nicht über die Frage der Kontrolle über die russisch-ukrainische Grenze, sondern schreiben die Besetzung von ukrainischem Territorium ins öffentliche Protokoll? Ich fürchte, dass es eventuell ganz nett erscheint, aber wir sind sehr weit entfernt von der Beilegung des Konflikts”, sagte der Diplomat.

Artikel von: Gordon.ua
Quelle: Gordon.ua

Bild: Ogrysko: Wir sind sehr weit von Beilegung des Konflikts entfernt – day.kiev.ua
Übersetzt von: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch

Schlagworte:,