Litauen: Der Kreml zündelt im Informationskrieg

kreml-lt

 

Analytik und Meinungen, Meinung & Analyse, Nachrichten, Russland

Artikel von: Delfi.lt
Quelle: Euromaidan Press (engl.) 23.2.2015

Der litauische Staatssicherheitsdienst warnt Litauer angesichts der “immer deutlicher werdenden” Bemühungen Russlands, in einem Informationskrieg zu zündeln und in den Massenmedien und den sozialen Netzwerken in Litauen russische Propaganda zu verbreiten, berichtet die Nachrichtenagentur Delfi am 23. Februar, wie Espreso TV zitiert.

“In letzter Zeit werden immer offensichtlicher werdende Bemühungen Russlands beobachtet, um einen Informationskrieg zu entzünden und russische Propaganda in den Massenmedien, elektronischen Medien und sozialen Netzwerke in Litauen zu verbreiten”, berichtete das Ministerium für Sicherheit des Staates in einer auf der Website der Agentur veröffentlichten Erklärung.

Nach Angaben der Agentur sucht Russland nach Möglichkeiten, um in litauischen Medienunternehmen unter dem Deckmantel von in anderen Ländern eingetragenen Unternehmen zu investieren oder sie anderweitig zu finanzieren, um die Inhalte, die veröffentlicht oder in den Medien gesendet werden, zu beeinflussen.

Dabei  treten Vertreter ausländischer Staaten, nicht unbedingt Russlands, an Medienunternehmen in Litauen heran und bieten die Zusammenarbeit bei der Verbreitung von Russland-freundlichen Informationen und die Erstellung von Informationskampagnen an oder schlagen direkt die Veröffentlichung von Auftragsartikeln vor, sagt die Agentur. Außerdem werde versucht, in den regionalen Medienunternehmen des Landes den Boden für eine Informationlage vorzubereiten, die Litauen feindlich gegenübersteht.

Der litauische Staatssicherheitsdienst ruft die Journalisten auf, sich den möglichen russischen Provokationen zu widersetzen und den Dienst über vorsätzliche oder verdächtige Aktivitäten zur Verbreitung von Propaganda und über finanzielle Einflussnahme auf die Inhalte von Medieninformationen zu informieren.

Artikel von: Delfi.lt
Quelle: Euromaidan Press (engl.) 23.2.2015

Bild: © Scanpix
Übersetzt von: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch

Schlagworte:,