Geschichte der sowjetischen Rüstungsindustrie

Standorte der ukrainischen Rüstungsindustrie

Standorte der ukrainischen Rüstungsindustrie 

Analytik und Meinungen, Meinung & Analyse

Artikel von: Reinhard Links

Wer das heutige russische Militär verstehen will, muss wieder in die Geschichte sehen.

Die stark industrialisierte Ukraine war Bestandteil der Sowjetunion.

Viele Waffen der Roten Armee wurden dort hergestellt, oder wichtige Komponenten, entscheidende Komponenten. Die Patente dafür liegen in der Ukraine. Die Ukraine war das Hochtechnologie-Gebiet im Waffenverbund. Diese Informationen habe ich von meinem vor 4 Monaten verstorbenen Freund aus Foros. Alexander war in Charkiw früher leitender Techniker im Raketenwerk. Die Zünder für die Atomwaffen kommen aus Charkiw und wurden in riesigen unterirdischen Bunkeranlagen in den Bergen der Krim bei Kuibyshewe gelagert.

Ein ehemaliger hoher Offizier von da hat die Fundamente meines Hauses gebaut. Auch er wäre sicherlich wieder gerne hoch angesehener russischer Offizier mit sehr gutem Gehalt. Jetzt wird er eine hohe Pension bekommen. Es ist alles noch da. Liegt unter Hunderten von Metern natürlichem Felsen. Strategisch günstig, in der Mitte des Schwarzen Meeres und in der Mitte der Krim. Große Flugplätze sind in der Nähe. Sollte es krachen, ist Russland weit genug weg.

Der Stolz der ukrainischen Waffenschmiede: die Antonow-Werke

Der Stolz der ukrainischen Waffenschmiede: die Antonow-Werke

Russland kann ohne die Ukrainischen Patente nicht seine Atomwaffen und nicht seine Raketen modernisieren. Auch die Patente und Produktionsstädten für die großen Truppentransporter liegen bei Antonow in Kiew. Auch die können nicht bauen, weil die Patente in Russland liegen.
Der einzige große Hubschrauberträger der Russischen Flotte ist in Mykolajiw in der Ukraine gebaut worden. Er muss dringend in die Werft, in die Mutterwerft.

Viele Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte sind in ukrainischen Werften gebaut worden und müssen nach 30 Jahren dringend modernisiert werden.

Wenn der Kreml wieder die Hauptmacht im Schwarzen Meer und im Eurasischen Raum werden will, so brauche man noch einige Teile der Ukraine. Das hat alles nichts mit Sprachen zu tun.

Russische Raketen fliegen nur mit ukrainischen Bauelementen

Russische Raketen fliegen nur mit ukrainischen Bauelementen

Auch russische Torpedos fliegen nur mit ukrainischen Bauelementen

Auch russische Torpedos fliegen nur mit ukrainischen Bauelementen

 
Früher hat man Religionen als Vorwand für Kriege benutzt, heute Sprachen. Hier sind – kurz aufgeführt, die Baustätten für wichtige Waffensysteme:
Raketenwerke – Charkiw, Flugzeugwerke – Kyiw, Werften – Mykolajiw, Schiffselektrik – Sewastopol

reinhardlinksDer Autor Reinhard Links schreibt über sich:

„Ich bin Deutscher, aufgewachsen in Ost Berlin, meine Frau ist Odessitin, mein Vater ist in Czernowitz geboren. So kommen wir aus den multikulturellen Zentren Osteuropas. Wir haben mit unseren Mädchen die letzten 11 Jahre auf der Krim gelebt. Mein Vater musste mit 11 Jahren seine Heimat Czernowitz verlassen, meine große Tochter war auch 11 als wir die Krim verlassen mussten.“

Artikel von: Reinhard Links

Bild: Screenshots aus: http://bit.ly/1BkdCM7

Schlagworte: