Nadija Sawtschenko – Brief aus dem Gefängnis 24.2.2015

nadija-brief24-2-15

 

Empfehlung, Krieg im Donbas, Menschenrechte, Russland

Artikel von: Euromaidan Press auf Deutsch
Quelle: Twitter der Partei Batkiwschtschyna

An die Menschen: …

Riesen Dank an Euch für Alles… Für die ganze Unterstützung und euren leidenschaftlichen Kampf für mich! In meinen mutigsten Träumen konnte ich mit solcher Unterstützung nicht rechnen!

Ich kämpfe auch! Und gebe nicht auf! Ich werde ihnen keine Chance geben, mich zu brechen! Denn ich kämpfe nicht nur für mich sondern gegen das System, und dieses tötet diejenigen, die Angst vor ihm haben, und weicht vor denjenigen zurück, die sich nicht von dem System einschüchtern lassen.

Ich habe keine Angst! Es gibt viele von uns Ukrainern in russischen Gefängnissen. Es ist wichtig, den ersten herauszuholen, dann wird es einfacher für jeden einzelnen zu kämpfen.

Die Ukrainer haben der Welt bereits das Beispiel der Revolution der Würde gegeben und gezeigt, wie man mit einer kriminellen Macht kämpft. Jetzt muss ich wie die ganze Ukraine noch mit der willkürlichen Macht des Nachbarlandes kämpfen.

Wünscht mir und der Ukraine Erfolg in diesem ungleichen Kampf mit eurer Teilnahme an der globalen Aktion am 1. März 2015!

Vom ganzen Herzen, Danke!

24.02.2015, Nadija Sawtschenko

Artikel von: Euromaidan Press auf Deutsch
Quelle: Twitter der Partei Batkiwschtschyna

Übersetzt von: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch

Schlagworte:,