Die Puzzlesteine fügen sich zusammen (von Reinhard Links)

Iskander-E (Reichweite 280km), Iskander-M SS-26 Stoner (Reichweite 500km),
Iskander-K  Krilo - Flügel  Rakete R-500 (Reichweite deutlich über 500km),
2600km Reichweite haben aber die Raketen mit der Tu-22M

Iskander-E (Reichweite 280km), Iskander-M SS-26 Stoner (Reichweite 500km),
Iskander-K Krilo - Flügel Rakete R-500 (Reichweite deutlich über 500km),
2600km Reichweite haben aber die Raketen mit der Tu-22M 

25. Februar 2015 • Krim, Russland

Artikel von: Reinhard Links

Die Puzzlesteine fügen sich zusammen

Eine Journalistin schreibt mir: „Ich bin immer noch nicht restlos davon überzeugt, dass unsere gut organisierten System-Kritiker allein aus eigener Empörung, und ohne Ermunterung aus gewissen Quellen handeln, aber ich habe keine Beweise…“

Nach all meinen Arbeiten zu russischer Militärtechnik sehe ich das Bild immer klarer. Besonders nach den 4 Stunden Arbeit über das Iskander Raketensystem.

Die Puzzlesteine fügen sich zusammen. Eine besondere Rolle dabei kommt unserer Heimat der Krim zu. Auf dieser kleinen Insel verdichten sich die Probleme.

Zu Zeiten der Ukraine war dort eine friedliche, freundschaftliche Atmosphäre. Die alten sowjetischen Militäranlagen wurden langsam vom Wald übernommen, das einzige ukrainische U-Boot war am Kai fest geschweißt. Die NATO Schiffe wurden mit Demonstrationen vertrieben.

Aber Russland erstarkt, so wie Deutschland 1939. Auch damals hat der Westen nicht glauben oder sehen wollen was sich dort anbahnt.

Ich habe es auch nicht geglaubt wie aus friedlichen Nachbarn hassende Feinde werden können die sogar kleine Kinder angreifen.

Wir haben es erleben müssen!

Dieser Krieg ist lange vorbereitet!

Ab 2009 fand eine massive Veränderung in den Köpfen statt.

Es war kein Zufall mit der Eroberung der Krim.

Es ist kein Zufall mit dem Krieg im Donbas.

AfD und Pegida sind nicht zufällig im Moment entstanden.

Die ökonomische Übernahme der deutschen Energieadern läuft im Hintergrund – so gut wie möglich getarnt – weiter.

Auch das Attentat in Paris kam zum passenden Moment um vom Aufmarsch neuer russischer Truppen abzulenken.

Der französische Front National wird auch nicht nur so mit 40 Millionen unterstützt. Auch die Ungarn bekommen „Hilfe“…

Sind die linken Griechen durch Zufall an die Macht gekommen und haben sich nur so mit den Rechten zusammen getan?

Ich sehe in dem Ganzen einen für Europa sehr gefährlichen Plan.

Es ist ein System, eine Geheimdienstoperation in gigantischem Ausmaß.

Und dabei ist die Krim wichtig. Sie dient nämlich als Flugzeugträger, von dem aus – mit entsprechenden Flugzeugen – weite Teile des Mittelmeeres, Europa bis zum Ärmelkanal sowie die ölreichen Länder Nordafrikas und Arabiens, sowie der Iran, die Region des kaspischen Meeres und Zentralasiens zu kontrollieren sind.

 

links2

Nun ein paar Worte über die Tu-22M3. Der Kampfradius mit Ladung von 12000 kg mit Unterschallgeschwindigkeit bei gemischtem Flugprofil beträgt 2410 km. Beim Übergang in den Überschallbereich für den Durchbruch der Flugabwehrsysteme liegt die Reichweite von Raketen grob gesagt bei 2600 km. Diese Bomber waren einst nahe Sewastopol stationiert, nun werden sie wahrscheinlich wieder zurückkommen, man müsste nur die Infrastruktur erneuern.

siehe dazu auch: Wie die Krim Putin dabei helfen wird, ganz Europa, Nordafrika und den Nahen Osten in Angst zu halten

Jörg Eigendorf „Es geht ihnen darum, zu expandieren sowie Europa und die Nato zu spalten und zu schwächen. Weil das politische Russland aus Europas Schwäche seine Stärke herleitet. Wenn Putin nun für seine hybride Kriegsführung belohnt wird, indem das westliche Bündnis ihn voranschreiten lässt, wird er diese Form der hybriden Kriegsführung weiter verfeinern. Der Preis für uns, sich dem entgegenzustellen, wird damit nur noch höher.“

Horst Kläuser: Aber selten habe ich, nein, nie erlebt, wie versucht wird, Journalisten auf die eigene Seite zu ziehen, zu beeinflussen.

 

 

links3

Artikel zu den Iskander-Raketen: Spiegel, Bild, Sputniknews

Varianten

Im Herstellerwerk Kolomna KBM in Udmurt werden folgende Ausführungen produziert:

  • 9K720 Iskander: 1. Serienversion.
    • mit 9M720-Raketen mit einer Reichweite von 415 km und einer Nutzlast von 800 kg.
  • 9K723 Iskander-M: 2. Serienversion.
  • Iskander-E: Exportversion
    • mit 9M723E-Raketen mit einer verringerten Reichweite von 280 km sowie einer reduzierten Nutzlast von 480 kg.[1]
  • Iskander-CDM:
    • Projekt für eine schiffsgebundene Ausführung. Start aus einem VLS. Vorgestellt 2005.

links4Iskander-K  Cruise Missile

UPDATE: As I expected, the range issue is not that simple. At least one report from 2012 quoted the commander of the Caspian Flotilla as saying that the conventional ship-based Kalibr-NK has a range of 2600 km. UPDATE: It looks like 2600 km is a range for a low-payload (i.e. nuclear) version of the missile. And probably for a larger missile.

Deutsch: Wie ich erwartet habe, ist das Problem der Reichweite nicht so simpel. Zumindest ein Bericht von 2012 zitiert den Kommandeur der Kaspischen Flottille, der sagt, dass die konventionelle, Schiff-basierte Kalibr-NK eine Reichweite von 2600 km hat. Es sieht so aus, dass 2600 km die Reichweite für eine Ladung niedrigen Gewichts ist, z.B. für eine nukleare Ladung.

so auch der Blog “Russian Forces” und ähnlich Heise.de

Auf State.gov gibt es einen Bericht zum Download einer PDF-Datei, dort wird (S. 11f.) aus der Spekulation über eine mögliche Verletzung des Vertrages die Feststellung, dass man zur Überzeugung gelangt ist, dass die russische Föderation mit dem Test einer Cruise Missile mit einer Reichweite zwischen 500 und 5.500 Kilometer gegen den INF-Vertrag verstoßen habe. Ein konkreter Nachweis ist in dem veröffentlichten Bericht nicht zu finden.

  • Iskander-K:
    • mit zwei Startbehältern für Marschflugkörper R-500 (9M728) mit einer Reichweite von 500 km

Dazu auch: Raketentests gegen den INF-Vertrag – Vertragsverletzung oder Vertragsverhinderung?

Dieses Raketensystem wird einmal als Iskander-M und auch als Iskander-K bezeichnet.

Ich glaube aber M ist die Rakete  9K723, oben spitz mit höherer Reichweite.

K ist der Marschflugkörper. K= Krilo= Flügel

Die wirkliche Reichweite habe ich nicht ermitteln können. Sollte aber deutlich über 500km liegen.

links5Iskander – M, Rakete, ausgerüstet, mit Marschflugkörper  R-500

 

Artikel von: Reinhard Links

Schlagworte:, , ,