Nemzow: Was wussten wir über ihn? – 16 Fakten über den erschossenen Politiker

nemtsovphoto-eugene-feldman1

 

Analytik und Meinungen, Meinung & Analyse, Politik, Russland

Artikel von: Wladimir Iwanow
Quelle: Witebskij Kurier 28.2.2015

  1. Ein überzeugter Anhänger des Antikommunismus und aktiver Befürworter der Bestattung der mumifizierten Leiche Lenins: „Unser Land ist ein besonderes, hier werden mystische Gesetze verbreitet, und viele Menschen sind der Meinung, dass nichts Gutes in Russland geschehen kann, solange Lenin nicht beerdigt ist.“
  1. 1991 als junger Gouverneur der Region Nischnij Nowgorod, seit 1997 Minister für Treibstoff und Energie und Erster Vize-Ministerpräsident der Russischen Föderation.
  1. 1999 gab er auf die Frage nach Einkommen und Steuern ehrlich zu, dass er viel verdient: bis zu 20.000 US-Dollar monatlich, aber gesetzeskonform Steuern zahlt. Nach seinen eigenen Berechnungen, hätte mit seinen Steuern 1998 eine weiterführende Schule unterhalten werden können.
  1. Nemzow ist Autor von drei autobiografischen Büchern: „Der Provinzler“ („Провинциал,” 1997), „Aus der Provinz in den Kreml“ („Провинциал в Москве,“ 1999) und „Die Beichte eines Rebellen“ („Исповедь бунтаря,“ 2007)
  1. Am 24. Oktober 2002 wurden Boris Nemzow, Abgeordneter der russischen Staatsduma, und Irina Chakamada am Flughafen von Minsk festgenommen und nach Moskau zurückgeschickt. Sie kamen nach Minsk. um an der Konferenz „Belarus – Russland. Neue Integrationsmöglichkeiten“ teilizunehmen und den Vorsitzenden der „Vereinigten Bürgerpartei“, Anatolij Lebedko zu treffen. Bei der Festnahme wurden 50.000 US-Dollar beschlagnahmt, die eigentlich für die belarussische Opposition gedacht waren.
  1. In Boris Nemzows Abgeordnetenbüro stand die lebensgroße Puppe, die ihn in der Satiresendung „Kukly“ („Puppen“) darstellte.
  1. 2005 ernannte der damalige ukrainische Präsident Wiktor Juschtschenko Boris Nemzow zu seinem außerordentlichen Berater.
  1. Nemzow kandidierte 2009 um das Bürgermeisteramt in Sotschi und kam auf den zweiten Platz. Nachdem er verloren hatte, veröffentlichte er einen Vortrag, in dem er Sotschi als ungeeigneten Ort für die Durchführung der Olympischen Winterspiele darstellte: Subtropen, unbegründete hohe Ausgaben für die Olympischen Spiele: mehr als 50 Mrd. US-Dollar und entsprechende die Entwendung von Staatsgeldern in großem Umfang, negative Umweltfolgen durch den Bau der olympischen Gebäude, Nutzlosigkeit der Gebäude im Rohbau nach den Olympischen Spielen und die Unmöglichkeit, sie danach noch sinngemäß zu nutzen.
  1. Am 7. August 2010 bestieg Nemzow den Elbrus, den höchsten Berg Russlands und Europas, wo er die Flagge der „Solidarität“ aufstellte. Laut Nemzow war „das wichtigste Symbol des Aufstiegs das Aufstellen der Oppositionsflagge auf unerreichbarer Höhe, das habe ich getan.“
  1. Im März 2011 stellten Nemzow und seine Mitstreiter den Aufsatz „Putin. Korruption“ vor. Dort hieß es zum Beispiel, dass Putin und Medwedjew 26 Paläste und fünf Jachten nutzten.
  1. 2012 veröffentlichte Boris Nemzow mit Leonid Martynjuk den Aufsatz „Das Leben eines Sklaven auf den Galeeren. Paläste, Jachten, Autos, Flugzeuge und andere Beigaben.“ Aus diesem Aufsatz ließ sich schlussfolgern, dass das Eigentum Putins sich seit dem letzten Aufsatz vergrößert hat – nun waren es 20 Schlösser und Villen, von denen neun in den vergangenen 12 Jahren hinzukamen. Er besitzt 43 Flugzeuge und 15 Hubschrauber mit einem Gesamtwert von 1 Mrd. US-Dollar. Im Aufsatz ist auch die Rede von vier Schiffen mit einem Wert von 3 Mrd. US-Dollar. Nemzow behauptet, dass die elf Uhren, die zu unterschiedlichen Zeiten am Arm Putins gesichtet wurden, einen Gesamtwert von 22 Mio. Rubel hätten. Der Pressesprecher Putins bestritt die Daten im Aufsatz und erklärte, dass alles oben genannte Eigentum des Staates sei.
  1. Boris Nemzow war häufig in Gefahr, strafrechtlich verfolgt zu werden, zum Beispiel nach einer Kundgebung in Jaroslawl 2013, als ein Aktivist der Bewegung „Stal“ namens Artjom Koslow den Politiker mit Eiern bewarf.  Im Gegensatz zu Wiktor Janukowytsch ist Nemzow nicht umgefallen, sondern hat den Aktivisten so stark geschlagen, dass er eine Woche mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus lag.
  1. Am 25. September 2013 gewann Nemzow die Wahl in die Duma in Jaroslawl nach gemischtem Prinzip (er führte die Liste an). Danach kaufte er eine Wohnung im Stadtzentrum für 5 Mio. Rubel und stellte das entsprechende Dokument in die sozialen Netzwerke.
  1. Während der Krimkrise kritisierte er Russland stark für die Außenpolitik in Bezug auf die Ukraine. Er nahm am Kongress „Ukraine – Russland: Dialog“ vom 24.-25. April 2014 in Kiew teil.
  1. Am 10. Februar 2015 gab Boris Nemzow der Wochenzeitung „Sobesednik“ ein Interview, in dem er erklärte, dass er Angst hat, dass Putin in umbringt.
  1. Der 55-jährige Politiker ist einer der Organisatoren des „Anti-Krisen-Marschs” „Wjesna“ (Frühling], der am 1. März 2015 stattfindet. [Anm. d. Übers.: Nach dem Tod Boris Nemzows wurde der Marsch abgesagt bzw. in einen Trauermarsch im Stadtzentrum umfunktioniert.]

 

Artikel von: Wladimir Iwanow
Quelle: Witebskij Kurier 28.2.2015

Bild: Evgeny Feldman
Übersetzt von: Christina Riek
Redigiert von: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch

Schlagworte:,