Wladimir Putins Motorradgang ‘Nachtwölfe’ stürmt die Ukraine

Putin-Night-Wolves-gang-afp-640x480

 

Krieg im Donbas, Krim, Politik, Russland, Soziales

Artikel von: Mary Chastain
Quelle: Breitbart.com 24. 3. 2.015

Die Biker-Gang ‘Nachtwölfe’ des russischen Präsidenten Wladimir Putin, verursacht Krawalle im Osten der Ukraine, indem sie für die pro-russischen Rebellen und russischen Soldaten “Hand anlegt”.

“Meine Liebe zu meiner Heimat, für mein Gebiet, ist mein Leben”, verkündet Witalij, der Führer des ostukrainischen Ablegers.

Die Nachtwölfe hatten ihren Ursprung in Russland im Jahre 1983 und stehen Putin sehr nahe, der selbst im August 2011 bei einem Motorradfestival mit ihnen fuhr.

“Ich bin ein Nachtwolf, kein Rebell”, behauptete Witalij. “Ich verteidige nur meine Heimat.”

Witalij, der auch den Kampfnamen “Staatsanwalt” trägt, wohnt in Luhansk. In ihrem Hauptquartier stehen zur Dekoration “zwei verkohlte ukrainische Panzertürme” am Eingang. Er sagt, seine Männer hätten die Panzer “während einer Schlacht mit den Regierungstruppen” zerstört und nennt sie ihre “Trophäen”. Die Mehrheit der Mitglieder in Luhansk sind aus der Ukraine, aber einige Mitglieder sind aus Russland dazugestoßen.

“Überall dort, wo es Schwierigkeiten gibt, sind wir die Ersten vor Ort,” sagt Oleg, der aus Belarus in die Ukraine kam. “Das war auch auf der Krim der Fall. Alles hätte genauso schnell und genauso tragisch wie im Donbas explodieren können. Wir waren die ersten Verteidiger der Krim; selbst Präsident Putin hat das anerkannt.”

Die Nachtwölfe fuhren am 17. und 18. März auf die Krim, um den ersten Jahrestag der Annexion der Halbinsel zu feiern.

“Sehen Sie, wie glücklich die Menschen sind,” rief Saldostanow bei der Feier, der auch als “Chirurg” bekannt ist. “Durch den Willen Gottes und durch die Hand von Präsident Putin sind die Jahre der Demütigung unter ukrainischer Herrschaft vorbei.”

Im Jahr 2013 wurde Saldostanow von Putin mit dem “Orden der Ehre” ausgezeichnet. Sein Verhältnis zu Putin ist so nah, dass er von der letzten Runde der kanadischen Sanktionen gegen Russland im Februar betroffen ist. Die Vereinigten Staaten verhängten im Dezember Sanktionen gegen ihn.

Die Mitglieder sagten gegenüber AFP, sie hätten seit Ausbruch des Krieges im vergangenen Jahr drei Kämpfer verloren. Im Gemeinschaftsraum im Hauptquartier sind Bilder von ihnen aufgehängt.

“Wir haben hier gekämpft, da gab es keine Rebellen,” sagt Roman, der auch “Wolk” genannt wird, und fügt hinzu: “Von Chrjaschtschuwatje über Nowoswitliwka bis an den Luhansker Flughafen. Wir haben praktisch mit Stöcken gekämpft!”

In der Biker-Zentrale stehen über “20 Motorräder und Oldtimer, umgeben von russischen Fahnen”. Sie haben sich die Autos aus dem Luhansker Automuseum abgeholt. Sie lieben ihre Motorräder und Autos, sind aber entschlossen, Russland wieder in die Region zu bringen mit Projekten wie “patriotischer Erziehung der Gesellschaft und Jugend, um die ‘russische Welt’ zu vereinen”.

“Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ist die sowjetische Identität verschwunden, aber die Leute sind nach wie vor vereint durch die russische Identität,” beschreibt das Oleg. “Russe zu sein ist keine Staatsangehörigkeit, es ist ein Zustand des Geistes”.

Artikel von: Mary Chastain
Quelle: Breitbart.com 24. 3. 2.015

Bild: AFP / Getty Images
Übersetzt von: Euromaidan Press Übersetzerteam Deutsch

Schlagworte:, , , , ,