Massiver feindlicher Angriff verursacht große Zerstörungen in Artemove, Oblast Donezk

artem6-titel

 

Empfehlung, Krieg im Donbas, Nachrichten

Artikel von: Unian
Quelle: Unian, 14.8.2015
Quelle: censor.net.ua, 14.8.2015

Die Beobachter des “Gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordination der Waffenruhe und der Stabilisierung der von den Vertragsparteien vereinbarten Demarkationslinie im Donbas” (JCCC) haben Massenkriegsverbrechen gegen die Zivilbevölkerung durch die russischen Stellvertreterkräfte im Donbas aufgezeichnet, schrieb Ruslan Semenjuk, der Pressesprecher der ukrainischen Gruppe des Zentrums, auf Facebook.

“In den frühen Morgenstunden des 13. August gerieten  Wohngebieten in der Ortschaft  Artemove der Nähe der Stadt Dserschynsk in Donezk unweit von der von Militanten besetzten Stadt Horliwka unter massiven Angriff der Militanten. Der Beschuss erfolgte unter Einsatz von 122mm- und 152mm-Artilleriesystemen mit dem vermutlichen Ziel der Gagarin-Kohlegrube. Von 23.00 Uhr bis 02.30 Uhr morgens beschossen die Militanten Artemove mit etwa 50 Artilleriegeschossen. Als Folge des Beschusses geriet ein Haus mit vier Wohnungen an der Dserschynsker Straße 15 in Brand, alle Bewohner sind jetzt obdachlos. Außerdem feuerten die Militanten 122mm-Geschosse auf den Artemover Güterbahnhof, wobei die Fassade, Fenster mit Türen, sowie Schienen, Außenanlagen und der Zaun beschädigt wurde,” schrieb er.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Explosionen von großkalibrigen Granaten verursachten vielfache Zerstörungen in der  Dserschynsker, Engels-, Tschapajew- und Perschotrawnew-Straße sowie in der Pionergasse im Dorf Artemove. Es gab auch Berichte über verletzte Zivilisten und getötete Haustiere.

“Die Fakten der barbarischen Zerstörung der Wohnviertel und des Bahnhofs durch pro-russische Kämpfer in Artemove wurden von der ukrainischen Gruppe des Gemeinsamen Ausschusses dokumentiert und an die OSZE-Sonderbeobachtermission in die Ukraine übergeben”, sagte Semenjuk.

Artikel von: Unian
Quelle: Unian, 14.8.2015
Quelle: censor.net.ua, 14.8.2015

Bild: censor.net.ua
Übersetzt von: Übersetzerteam Euromaidan Press auf Deutsch

Schlagworte:, , , ,