Verwundete ukrainische Soldaten werden in Deutschland behandelt

Ankunft Airbus A310 MedEvac in Berlin/Tegel (Quelle: Bundeswehr / Neumann/Jana Neumann)

Ankunft Airbus A310 MedEvac in Berlin/Tegel (Quelle: Bundeswehr / Neumann/Jana Neumann)  

25. August 2015 • Krieg im Donbas, Soziales

Artikel von: Unian
Quelle: Unian, 18.8.2015

Ukrainische Soldaten, die in der Anti-Terror-Operation verwundet wurden, sind zur Behandlung nach Deutschland geschickt worden, berichtete die deutsche Botschaft in der Ukraine am Montag, 17. August, nach Angaben der Deutschen Welle (russischsprachiger Nachrichtendienst).

am Hamburger Flughafen (Quelle: Sanitätsdienst Bundeswehr / Kruse/Steffen Kruse)

am Hamburger Flughafen (Quelle: Sanitätsdienst Bundeswehr / Kruse/Steffen Kruse)

Eine Gruppe von vier Ärzten aus dem Bundeswehrkrankenhaus kam in der Ukraine am 16. August an, um die ukrainischen Soldaten für den Transport nach Deutschland vorzubereiten. Der Bericht gibt die Zahl der Soldaten nicht an, die zur Behandlung geschickt werden.

Bereits früher haben die deutschen Streitkräfte medizinische Versorgungsgüter geliefert und Schulungen für das ukrainische medizinische Personal organisiert. Darüber hinaus sind im März 2014 insgesamt 24 Aktivisten, die während des Maidan-Aufstands verwundet wurden, zur Behandlung nach Deutschland geschickt worden. Ab September des gleichen Jahres wurden 20 ukrainische Soldaten in deutschen Kliniken behandelt, und im März 2015 wurden weitere 17 Soldaten, die während des Konflikts im Osten des Landes verwundet wurden, zur Behandlung in deutsche Krankenhäusern gebracht.

 

Artikel von: Unian
Quelle: Unian, 18.8.2015

Bild: Bundeswehr
Übersetzt von: Übersetzerteam Euromaidan Press auf Deutsch

Schlagworte:, , , , , ,